• Sa
  • 15
  • Jan 22
  • 10:00

Hannover | Vielfalt in der Kommunalpolitik

Wen und was sehe ich (noch) nicht?

Seminar in Kooperation mit 

 

Wie kann ich mein Engagement möglichst inklusiv und diskriminierungssensibel gestalten? Wie spreche ich die Menschen an, die ich erreichen will? Wen denke ich bei meinem Engagement bereits mit und wen habe ich noch nicht im Blick?

Die Veranstaltung lenkt den Blick auf Wahrnehmungslücken, die wir alle besitzen, wenn es darum geht, unsere Angebote inklusiv und diskriminierungssensibel zu gestalten. Im Seminar geht es zunächst um das Konzept der Intersektionalität (die Anerkennung von Mehrfachdiskriminierungen) und um die Frage, was dies für das konkrete Engagement bedeuten kann. Daran anschließend geht es um den Bezug zur eigenen Praxis und um eine Reflexion der eigenen Tätigkeit.

Wann? 15.01.2021 (Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung geplant) Es gilt die 2-G-Regelung!
Wo? Hannover
Anmeldung: Per Mail
an anmeldung@remove-this.kpvgruen.de
Teilnahmebeitrag: Das Projekt vielgestaltig* wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union kofinanziert. Das Projekt wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Die Teilnahme ist daher kostenfrei. Träger des Projektes vielgestaltig* ist der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB)

Anmerkung Hausrecht: Wir legen sehr viel Wert auf ein respektvolles Miteinander. In diesem Sinne behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Vortrag und Seminarleitung:

Anisa Abdulaziz | (1991*) M.A. Politikwissenschaft
Anisa Abdulaziz ist seit 2021 Bildungsreferentin und pädagogische Mitarbeiterin im VNB e.V. Neben ihrem Studium der Politikwissenschaft arbeitete sie in einer unterstützenden und beratenden Tätigkeit mit geflüchteten Menschen. Nach ihrem Studium war sie in der Robert Bosch Stiftung im Themenfeld „Einwanderungsgesellschaft“ tätig und beschäftigte sich u.a. mit der Stärkung wenig repräsentierter und von rassistischer Diskriminierung betroffener Gruppen. Als Bildungsreferentin im Projekt vielgestaltig* liegen ihre Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Diversität, Rassismuskritik sowie Flucht und Migration.

Manfred Brink | (1980*) M.A. Philosophie und Soziologie
Seit 2016 arbeitet Manfred Brink als Bildungsreferent und pädagogischer Mitarbeiter im VNB e.V. zu Gender- und Vielfaltsthematiken. Seine Themenschwerpunkte sind hierbei Männlichkeiten, Migration und Machtkritik. Er entwickelt und betreut zudem Modellprojekte, wie 2019 das Projekt „Rollenspielen – Über Geschlechterrollen gemeinsam reden“ und ist zertifizierter Coach. Vor seiner Zeit im VNB war er in der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen in Notunterkünften in Bremen tätig.

Veranstaltungsort:Hannover, Hölderlin Eins

« Zurück | Kalender »